Kategorie-Archiv: Vergleichsfälle

The HoaX-Files: Ausflug in den Ebersberger Forst

Der Ebersberger Forst im Münchner Raum; einigen Berichten zufolge sollen die dort zu beobachtenden Phänomen durchaus markante Ähnlichkeiten mit „dem Brieselanger Licht“ aufweisen; vgl. u.a. „GPS im Ebersberger Forst“ sowie tz-münchen vom Mittwoch, 25.05 1994:

„Im Ebersberger Forst ist der Teufel los! Dutzende von „Ghostbustern“, Hobby-Ufologen, Förster und Zivilstreifen – die magische Anziehungskraft der rätselhaften Geisterlichter ist ein Phänomen für sich. DASA-Mitarbeiter – den Lichtspielen auf der Spur – bemühen sich, sich mit herrischen Gesten Respekt zu verschaffen. Doch der Horde ist das Wurst: Mit Taschenlampen, Halogenstrahler und Nachtsichtgeräten geht´s ab ins Gehölz…“

The HoaX-Files: Ausflug in den Ebersberger Forst weiterlesen

Ausflug ins Badische

Bereits im Jahre 2000 fand ich in einem Buch mit dem Titel „Geister sind auch nur Menschen“ einen weiteren Fall, der als Vergleichsfall herangezogen werden kann. Die Angaben im Buch sind zwar spärlich, aber dennoch sind die Parallelen unverkennbar. Dr. Walter von Lucadou, Leiter der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg, beschreibt in diesem Buch wie er von einer Gruppe von Jugendlichen verständigt wurde, „es gebe im Badischen eine Stelle im Wald, weit weg von jeder Behausung, an der eine merkwürdige Lichterscheinung zu beobachten sei.“ Das kommt uns bekannt vor (bis auf den Umstand, dass der Brieselanger Wald nicht „weit weg von jeder Behausung“ ist) und es lohnt sich, die vorliegenden Daten mit der Akte Brieselang zu vergleichen. Ausflug ins Badische weiterlesen

Das Geisterlicht von Paulding

Der Nachrichtendienst Grenz|wissenschaft-aktuell schreibt in einem Beitrag vom 8. September 2008, dass das Geisterlicht von Paulding, USA, zum wiederholten Mal auf Video gebannt wurde. Die Beschreibung der Lichter unterscheidet sich von den Berichten der Brieselanger Sichtungen zwar, aber es gibt auch viele Ähnlichkeiten bis hin zu einer ähnlichen klingenden Spuklegende von dem ruhelosen Geist eines Bahnarbeiters. Die Lichter von Paulding sind ziemlich bekannt und sogar Ripley’s Believe It Or Not hat von dem Phänomen berichtet. Überhaupt scheint es eine Art kommerzielle Vermarktung zu geben. Nicht nur das Hinweisschild weist darauf hin. Das Wort „Licht-Tourismus“ bekommt hier eine viel intensivere Bedeutung (den in Brieselang angeprangerten „Müll-Tourismus“ gibt es aber auch in paulding, wie man auf einem You-Tube -Video unschwer erkennen kann. Es ist halt überall dasselbe. Das gilt auch für die hervorgebrachte Erklärung seitens der Kritiker: Autoscheinwerfer. Ich bin sicher, dass das sich alles ist. Das Geisterlicht von Paulding weiterlesen

GEP auf Alienjagd

Das Journal für UFO-Forschung der Lüdenscheider „Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V.“ (www.ufo-forschung.de) bietet in seiner neuen Ausgabe 147 (3/2003) wieder interessante Artikel und Beiträge zur UFO-Forschung. Besonders interessant für mich ist der Artikel „GEP auf Alienjagd“. Ein Paradebeispiel für jugendliche Euphorie in so genannten Spukwäldern wie Brieselang. GEP auf Alienjagd weiterlesen