Medienspiegel: Webnews und Blogs

Die folgenden Beiträge sind als Newsbeiträge auf Webseiten oder Blogs erschienen. Die Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hinweise auf weitere, nicht aufgeführte Beiträge werden gern entgegen genommen.

20.07.2008, www.brieselanger-kurier.de
911 beim Brieselanger Licht

08.10.2008, www.gemeinde-heinersdorf.de
„und abends begab man sich auf die nicht ganz erfolgreiche Suche nach dem Brieselanger Licht“

11.11.2008, www.guenter.alien.de/blog
Brieselanger Licht bei BB-Radio

13.11.2008, www.ipus.alien.de
Die Legende von Brieselang

11.04.2012, www.cdu-brieselang.de
RBB-Sender berichtete über Brieselang

16.07.2012, Touren und Sehenswürdigkeiten in Berlin und Brandenburg: Spukgeschichten aus Brandenburg
Spuk im Wald Brieselang

11.08.2013, Das Geocaching-Handbuch
Das unheimliche Licht von Brieselang

14.01.2016, Gruseltour Leipzig
Die unerklärbaren Lichter im Brieselanger Forst

20.06.2016, Gemeinde Brieselang
TV-Dokumentation zum Brieselanger Licht und der Ermordung Elisabeth Wiejas
„Am Freitag, 24. Juni um 21.10 Uhr strahlt der Sender TLC eine spannende Dokumentation zum Brieselanger Licht und der Ermordung Elisabeth Wiejas aus. Basis ist der Roman „Lieschens Wald“ von Günter F. Janßen. Zu Wort kommen Doris Wulkow aus Bredow, die bei einem Waldspaziergang mit ihrer Tochter von den Lichtern überrascht wurde und flüchtete, Hildegard Meißner aus Brieselang, die Jugendfreundin von Elisabeth Wieja und der Buchautor Günter F. Janßen, der die Geschehnisse in seinem Buch recherchierte. Die Ereignisse wurden von Schauspielern im Brieselanger Forst nachgespielt. Sprecher der Sendung ist Sky du Mont.“

28.06.2016, reportnet24.de
Havelland – Polizeieinsatz – „Das Brieselanger Licht“ Jugendliche mit Äxte, Macheten, Säbel und Schreckschusspistole bewaffnet

„Um „Angst und Schrecken“ zu verbreiten maskierten sich mehrere Falkenseer Jugendliche mit Staubmasken. Sie begaben sich in ein Waldstück nahe Brieselang, um dort Waldbesucher, die das „Brieselanger Licht“ suchen, zu vergraulen. Als ein PKW mit einer Gruppe „Lichtsucher“ in den Wald kam, blockierten sie das Fahrzeug mit einem eigenen PKW, umstellten den PKW und zogen Äxte, Macheten, Säbel und eine Schreckschusspistole. Die „Lichtsucher“ flüchteten und informierten die Polizei. Hier hatte sie Sache allerdings ein Nachspiel, da das Führen einer Schreckschusswaffe ohne Waffenschein eine Straftat darstellt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.“

14.07.2017, reportnet24.de
Havelland: Mann läuft nackt durch die Kreisstadt Rathenow – Maskierte Personen attackieren Auto in Brieselanger Wald mit Stöcken und Steinen
„PKW mit Stöcken und Steinen beworfen – Freitag, den 14.07.2017, 01.00 Uhr – Drei junge Leute (22,28) waren am frühen Freitagmorgen, gegen 01.00 Uhr, mit ihrem Van (Kleinbus) bei Brieselang in den Wald gefahren, um dort die sogenannten „Brieselanger Lichter“ zu suchen und zu beobachten. Als sie sich mit ihrem Fahrzeug auf einem Waldweg befunden haben, tauchten nach Angaben der Geschädigten plötzlich drei dunkel gekleidete Personen auf, die weiße Masken trugen und bewarfen den PKW mit Stöcken und Steinen. Die Fahrzeugführerin gab daraufhin Gas und fuhr augenblicklich aus dem Wald heraus. Die hinzugerufenen Polizeibeamten suchten das betreffende Waldstück ab, konnte aber keine Maskierten mehr feststellen. Verletzt wurde niemand, auch am Fahrzeug konnten bei Dunkelheit zunächst keine Beschädigungen festgestellt werden.“

Das unheimliche Licht vom Brieselanger Wald

Lade...