Willkommen!

Das Licht vom Brieselanger Forst: Ein Leuchten in der Nacht, gruselige Geschichten und nächtliche Begegnungen im Wald. Der „Leuchter-Tourismus“ boomt. Doch was verbirgt sich hinter dem bekanntesten Spuklicht des Havellandes? Über das Licht, die Sagen, die Menschen: Betrachtungen eines Phänomens aus wissenschaftlich-kritischer Sicht.

Diese Seiten befassen sich mit dem sogenannten „Lichtphänomen vom Brieselanger Wald“, einer wiederkehrenden, nächtlichen Lichterscheinung in der havelländischen Gemeinde Brieselang. Vielleicht haben Sie schon einmal davon gehört, von den um das Licht entstandenen Sagen oder Augenzeugen haben Ihnen von ihren Erlebnisen erzählt – oder vielleicht waren Sie selbst schon einmal in diesem Wald und haben sogar selbst etwas gesehen.

Hier sind Sie richtig, wenn Sie auf der Suche sind nach Informationen über das, was man „den Leuchter“ oder einfach „das Licht“ nennt. Sofern Sie möchten, lesen Sie hier etwas über verschiedene Forschungsansätze und Lösungsvorschläge.

Sehr gerne erfahre ich im Gegenzug auch etwas über Ihre Erlebnisse mit dem Phänomen:

Auch wenn Ihnen hier nicht aufgeführte Berichte aus den Medien bekannt (TV, Radio, Internet, Print etc.) oder Sie gar im Besitz älterer Zeitungsartikel zum Thema sind, lassen Sie es mich gerne wissen.

Wichtig: Geschätzte Medienvertreter auf der Suche nach Infomaterial sollten sich bitte die entsprechenden Hinweise durchlesen. Des Weiteren bitte ich alle Besucher, meine Hinweise zum Urheber- und Verwendungsrecht zu beachten.

Ich wünsche angenehmes Gruseln, eine gesunde Neugier und den einen oder anderen kritischen Blick auf das Phänomen.

Mit freundlichen Grüßen
T.A. Günter (Anomalistik-Forscher)

Das unheimliche Licht vom Brieselanger Wald