Zum Inhalt springen

Jufof-Triple

Was haben wir uns gefragt, weshalb das Journal für UFO-Forschung schon wieder so spät dran ist. Der August ist vorbei und es ist bis dato erst Ausgabe 1/2012 erschienen. Obwohl versprochen war, den mehrere Hefte umfassenden Rückstand nun endlich aufzuholen, trotz Druckerwechsel, eine Geduldsprobe für GEP-Mitglieder und Abonnenten. Nun ist der Befreiungsschlag gelungen, mit einen Päckchen voller Hefte sind wir wieder „in time“. 200, 201, 202. Gleich 3 Ausgaben liegen jetzt vor. Hurra!Schon das erste der 3 Hefte ist etwas Besonderes: Die 200. Ausgabe. Ein Jubiläumsheft im Jubiläumsjahr 2012. Dementsprechend präsentabel ist dieses jufof. Sozusagen, etwas zum Vorzeigen. Das Heft, das man einem Freund in die Hand drückt und sagt: „Hier, schau mal rein“. Alles drin, was man von einer guten jufof-Ausgabe her kennt. Statt neuer UFO-Beobachtungen gibt es zwar die interessantesten Fälle der GEP, aber dies mag gerade für den Neueinsteiger von besonderem Interesse sein. Und nicht zu vergessen: Der historische Abriss durch 200 Ausgaben des jufof. Der bekannte Abschnitt von Gerald Mosbleck, den dieser seinerzeit zur 100 Ausgabe schrieb, wird nun durch eine direkte Fortsetzung von Hans-Werner Peiniger ergänzt.

In Ausgabe 201 habe ich übrigens auch mal wieder einen Artikel platziert. Das Thema: die zurückliegende Jubiläumstagung der GEP. Das war auch der Grund, weshalb ich darauf verzichtet habe, hier im Blog über die Tagung zu berichten. Jubiläum über Jubiläum. Und wie man Nr. 02/2012 noch entnehmen kann, folgen demnächst wieder ein paar Sonderhefte. Fast alles wie früher 🙂

Wenn Ausgabe 05/2012 nun noch halbwegs pünktlich erscheint, dann sollte die Lieferverzögerung des jufof endgültig überwunden sein. Ein Beweis dafür wäre auch, die letzte Ausgabe des Jahres vor Weihnachten in Händen zu halten. In diesem Sinne, fröhliche UFO-Forschung!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar