Zum Inhalt springen

UFOs in Joachimshof

Die Ermittlungen laufen. Nach dem MAZ-Zeitungsartikel vom 11. August 2001, der besagte, dass ein UFO in Joachimshof (Kyritz) gesehen worden sein soll, habe ich die Rathenower MAZ kontaktiert. Dort erhielt ich die Information, dass der Original-Artikel vom „Kyritzer Tageblatt“ stammt und von der MAZ einfach übernommen wurde.

Mein Anruf beim „Kyritzer Tageblatt“ am 13.08. blieb ergebnislos, da der verantwortliche Redakteur für einige Tage nicht in der Redaktion anzutreffen sei. Nun konnte ich ihn dann heute (17.08.) doch erreichen und erfuhr, dass er die beiden Zeugen gar nicht selbst gesprochen hatte, sondern von den Ereignis durch eine Magdeburger Ärztin erfuhr, die scheinbar als MUFON-CES-Mitglied an diesem Fall dran war und nun darauf hoffte, dass sich weitere Zeugen melden würden. Dies erklärt dann auch die Erwähnung von MUFON-CES in dem Artikel. Der Redakteur erklärte mir auch gleich, dass er selbst nicht so richtig an die Geschichte glaube, dies aber nicht die Frage sei und er mir gerne den Kontakt mit der MUFON-Ärztin herstellen würde. Ich hinterließ meine Telefonnummer, damit er sich – sobald er alle Informationen zusammengetragen hat – bei mir melden kann.

Eine Zusammenarbeit mit MUFON-CES scheint in dem Fall sehr sinnvoll zu sein. Leider gestaltete sich diese in der Vergangenheit sehr schwierig, da von deren Leiter Illobrand von Ludwiger eine solche nicht gewünscht wird. Warten wir´s ab…

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar