Zum Inhalt springen

CENAP wächst: Dennis Kirstein wird UFO-Ermittler im Raum Stuttgart

Und wieder bekommt das Centrale Erforschungs-Netz aussergewöhnlicher Himmelsphänomene (CENAP) einen Nachwuchs-Ermittler. Der 19jährige Dennis Kirstein aus Stuttgart übernimmt von nun an die CENAP- Regionalvertretung für dieses Gebiet.

Kirstein, Chefredakteur des UFO-Magazins E.T., beschäftigt sich seit einiger Zeit mit dem Phänomen namens UFO und war zu Beginn eher enthusiastisch – wie die meisten, bis eigene Recherchen sie wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholten – eingestellt. Inzwischen hat sich sein Glaube in Skepsis gewandelt:

„Meine Meinung zum UFO-Phänomen ist nicht ganz einfach zu verstehen. Ich selbst habe manchmal Probleme dabei 🙂 . Aber eins ist sicher: UFOs gibt es wirklich. Zumindest für so lange bis sie als IFOs klassifiziert werden können. Und das liegt bei gut 90 % aller Fälle. Bei den anderen 10 % ist es meist so, dass zu wenig Fakten bekannt sind, als dass man diese Fälle aufklären könnte. Also sind es , wenn man so will, UFOs. Doch sind sie weder von anderen Planeten, noch aus anderen Dimensionen. Oder vielleicht doch ? Meine Meinung dazu hat sich in die Richtung verändert, dass ich heute eben nicht mehr an diese UFO-Theorien glaube. Vielleicht irre ich mich auch. Nur ein Weg führt zum Ziel: Forschen !“

Die CENAP-Vertretung Havelland wünscht Dennis viel Erfolg bei seiner Forschung. Gerade ihm, der ja noch viele Kontakte zu pro-ufologischen Seite hat, ist es vielleicht möglich den Leuten, die alle CENAP-Mitarbeiter in einen Topf stecken wollen, klar zu machen, dass jeder für SICH und SEINE Arbeit steht.

Schreibe einen Kommentar