Zum Inhalt springen

Schlagwort: Medien

UFO-Leaks: Was Assange erwähnte…

In aller Munde: Wikileaks & Assange

Julian Assange und Wikileaks sind derzeit in aller Munde. Nach Veröffentlichung „undiplomatischer“ Depeschen US-amerikanischer Botschaften hat sich ein neues Tor geöffnet: Cablegate wird der Skandal genannt. Ein gefundenes Fressen für die Medien, die sich mächtig ins Zeug legten mit ihren Schlagzeilen. Zumal Wikileaks-Gesicht Julian Assange untertauchte, was ebenfalls ein spannendes Thema für sich ist. Der Server ist derzeit abgeschaltet, die US-Regierung übte Druck aus auf Internetfirmen, die Dienstleistungen für den verhassten Whistleblower anbieten – Wikileaks segelt aktuell unter anderer Flagge. Wie sich der Medienzirkus weiterentwickelt wird man sehen. Der „digitalgewordene Freedom-Of-Information-Act“ Wikileaks ist aber auch für Ufologen nicht uninteressant, denn wenn dort US-Geheimdokumente veröffentlicht werden, stellt sich fast augenblicklich die durchaus nachvollziehbare Frage: Und was ist mit UFO-Geheimdokumenten? Öl in dieses Gedankenfeuer gießt dann derzeit ein Interview mit Assange, welches am 3.12.2010 im britischen „Guardian“ veröffentlicht wurde. Assagne sagte dort: „Es ist erwähnenswert, dass in einigen noch zu veröffentlichenden „Cablegate“-Dokumente auch auf unidentifizierte Flugobjekte Bezug genommen wird.

Schreib einen Kommentar

Genervte UFO-Hotline

CENAP-Chef WalterEtwas hat mich mal wieder ein wenig geärgert. Grund dafür ist ein Artikel auf der Webseite der Financial Times Deutschland (was haben die eigentlich mit UFOs am Hut?) über das allseits beliebte CENAP. Pressemeldungen aus dem Hause Walter sind ja keine Seltenheit, aber die genannte ist zumindest nicht die erste, die das Thema „Genervt von UFO-Meldungen“ innehat. Lesen Sie jedoch zunächst einmal selbst:

1 Kommentar