Zum Inhalt springen

ufo(un)logisch Beiträge

Online-Zeitschrift für UFO-Studenten

Das magische Datum der Silvesternacht, der 31.12.1999. Die Nacht ins Millennium – der Start ins neue Jahrtausend – Die Zukunft beginnt.
Im Zuge dieser Ereignisse ging die kritische Online-Zeitschrift „Der UFO-Student“ an den Start. Unter www.ufo-student.de findet sich nun die kritische Berichterstattung im ansonsten eher von UFO-Fan-Sites bestückten Netz. Als Gegenpol dazu berichtet Der UFO-Student sachlich über das Phänomen namens UFO.

Schreib einen Kommentar

UFO-Alarm auf ALIEN.DE

UFO-Berichterstatter verschickt Mails an alle Homepage-Besitzer auf Deutschlands größtem UFO-Server.
Am Abend des 25. Dezember 1999 rief mich ein Herr G. an, der – wie er mir sagte – meine Nummer von der Homepage auf ALIEN.DE hätte und mir ein UFO melden wolle. Allerdings war er nicht selbst Zeuge einer Erscheinung am Himmel geworden, sondern seine Mutter.

Kommentare geschlossen

Sendereihe über „Parawissenschaften“

UniRadio 87,9 MHzAm 20. November ’99 interviewte mich der Wissenschaftsjournalist Jan Berndorff in Berlin. Das Uni-Radio (87,9 MHz) plant eine monothematische Sendereihe über „Parawissenschaften“ (Astrologie, Wünschelruten Homöopathie etc.). Im Rahmen der Sendung über „Ufologie“ sollte ich als Skeptiker und CENAP-Vertreter kritische Anmerkungen machen. Ich erfuhr, dass in den übrigen Themen ebenfalls GWUP-Vertreter mitmischten (u.a. Lambeck). So selten wie Skeptiker sonst zu Wort kommen, gab ich gerne Auskunft. Während unseres Gesprächs lief größtenteils ein Band mit und zeichnete auf.

Kommentare geschlossen

Angriff auf die 10 UFO-Forschungsrichtlinien

Phil KlassFür die Online-Zeitschrift „Der UFO-Student“ (Nr. 1 erscheint am 31. Dezember 1999) schrieb ich einen kritischen Artikel, der sich auf einen auf dem ALIEN.DE befindlichen „CENAP-Hetz-Bericht“ bezog, in dem ein gewisser Stefan Stickler gegen die von Phil Klass erstellten „10 UFO-Forschungs-Prinzipien“ wetterte. Eigentlich, so konnte man zwischen den Zeilen lesen, ging es mal wieder um eine Attacke auf CENAP-Chef Werner Walter.
Um fair zu bleiben schickte ich Stickler noch vor (!) Veröffentlichung meinen Artikel zur Stellungnahme.

Kommentare geschlossen

Eindrücke von Cröffelbach II: Bericht von der UFO-Begegung ’99

Begonnen hatte alles mit einem Chat am Pfingstmontag auf der ALIEN.DE-Seite von Dennis Kirstein (www.alien.de/kirstein). Als Gast zur Debatte eingeladen war Werner Walter, was interessant zu werden versprach, da daraus eine Pro-Contra- Diskussion werden sollte. Doch es kam anders. Probleme mit seinem Computer machten es WW leider unmöglich an dem Chat teilzunehmen. Stattdessen kamen die Anwesenden im Chat-Room auf die Idee, dass man sich einmal treffen könnte. Nur wo und wann? Die Lösung war bald gefunden. Die 1999er Tagung von CENAP/GEP stand noch aus und bot eine prima Gelegenheit für ein Treffen. So entstand die Idee zur UFO-Begegnung ´99. Der Name – das Motto – ´UFO-Begegnung´ stand als Synonym für die unterschiedlichen Interessengruppen auf dieser Tagung der deutschen UFO-Forscher. Auch die neuen CENAP-Regionalvertreter sollten vorgestellt werden, während verschiedene Vorträge gehalten werden sollten.

Kommentare geschlossen

E.T. – Neues UFO-Magazin geht an den Start

Am 31. Oktober 1999 ging ein neues UFO-Magazin namens Das Elektronische UFO-Magazin, kurz E.T. an den Start. Über einen Verteiler ging Ausgabe 1 im zip-Format an alle Abonnenten. Herausgeber ist Dennis Kirstein, der schon im Voraus kräftig die Werbetrommel rührte. E.T. nimmt für sich in Anspruch, die Pro- und Contra-Seite der Ufologie zu Wort kommen zu lassen.

Kommentare geschlossen

„Lieber als Einzelkämpfer durch die Phänomene streifen, als gehetzt vom Kommerz blind und taub zu werden“

Josef SchedelMit pathetischen Worten hat sich Josef Schedel (VfgP) aus der UFO-Szene verabschiedet.

05.10.1999

Mein Abschied von der Szene.

„Lieber als Einzelkämpfer durch die Phänomene streichen, als gehetzt vom Kommerz blind und taub zu werden“.

Kommentare geschlossen