Zum Inhalt springen

Kategorie: Allgemein

Wunderbare UFO-Akten

Danke, MoD!

„Ufo-Akten: Geheime Dokumente enthüllt“ oder „Geheime UFO-Akten: Pilot bricht Schweigepflicht“ – so oder so ähnlich lauteten die Schlagzeilen der letzten Tage. UFOs in den Medien, ein Aufflammen alter Themen. Nach der Berichterstattung über die Himmelslaternen als Auslöser zahlreicher UFO-Meldungen, ist der Fokus nun auf ein neues Thema gerichtet: Great Britains Newest Secret UFO-Files! Sensation. Dieses Mal zumindest, denn als das britische Verteidigungsministerium (MoD) den ersten Akten-Stapel freigab, krähte außerhalb der Ufologie kein Medien-Hahn danach. Warum eigentlich nicht? Und was ist diesmal anders? Sind die Seiten weniger geschwärzt? Ist der Inhalt brisanter?

Schreib einen Kommentar

jufof Nr. 177 ist da

Ausgabe 177 holt die Verspätung etwas auf

Im Briefkasten hatte ich es zwar noch nicht, aber scheinbar ist das neue Journal für UFO-Forschung raus. Bin recht beeindruckt von der jufof-Redaktion (namentlich vorrangig Danny Ammon und Hans-Werner Peiniger), da das letzte Heft etwa Anfang August erschienen ist und die neue Ausgabe nicht mal einen Monat später (bei eigentlich 2-monatlichem Zyklus). Somit scheint man die Verspätung der letzten Ausgaben aufholen zu wollen, was auch bitter nötig ist. Noch immer hinkt das Erscheinen des Heftes hinterher. Zur Verdeutlichung: Ausgabe 1/2008, geplant im Januar 2008, erschien erst im Mai 2008. Ausgabe 2/2008 kam dann im August.

Schreib einen Kommentar

Die UFO-Inflation 2008

Eine UFO-Inflation

Roland Gehardt hat auf seinem UFO-Meldestelle-Blog einen Rekord ausgerufen. Über 1000 UFO-Meldungen in einem Jahr (2008, welches zudem ja erst zu zwei Dritteln rum ist). Gehardt, der als UFO-Forscher im Heilbronner Raum unterwegs ist und seit Jahren als Kenner der nationalen und internationalen UFO-Szene gilt, bescheinigt Deutschlandmit diesem Rekord den Aufstieg in die „Weltliga der UFO-Nationen“. Gleichzeitig verpasst er jedoch den wahrscheinlich ob dieser Adelung frohlockenden UFO-Fans einen Dämpfer und bezeichnet die anhaltende UFO-Welle als UFO-Inflation.

Schreib einen Kommentar

Jetzt neu auf Alien.de: Günters kleines UFO-Portal

Günters kleines UFO-Portal

Meine Webseite auf Alien.de, nach eigenen Angaben „Deutschlands meistgelesener UFO-Server“, habe ich bereits seit 1999. Angefangen mit einer ganz einfachen Seite, Informationen, die zumeist aus externen Quellen und Allgemeinplätzen stammten, und einem grottenschlechten Layout. Dann gab’s hier und da schon mal ein Upgrade und einen Layoutwechsel. Es wurde besser. Die Infos wurden ergänzt, ausgetauscht, gelöscht, umformuliert. Ein Werdegang wie der zahlreicher anderer Webseiten. Und nun war mal wieder eine kleine Veränderung fällig.

Schreib einen Kommentar

UFOs auf YouTube

YouTube.de ist ein großartiges Videoportal. Viel Schrott, aber auch viele Perlen. Einige Zeugen nutzen den Service auch um Videos ihrer UFO-Begegnungen ins Internet zu stellen. Für UFO-Forscher bringt das – außer für einen, oberflächlichen ersten Eindruck – keinen Vorteil. Sie bestehen auf das Originalmaterial, zumal YouTube den Film bandbreitentauglich komprimiert. Als Beweis für irgendwas kann ein YouTube-Filmchen deshalb nicht herhalten. Dennoch bietet das Videoportal großartige Möglichkeiten.

Kommentare geschlossen

Abwesenheitsnotiz

Ab morgen werde ich für 3 Wochen kaum bis gar nicht erreichbar sein oder hier was schreiben. Erst 1 Woche Irland und dann knapp 2…

Kommentare geschlossen

1. gruppenübergreifendes Forschungsprojekt mit eigenem Weblog initiiert

Im Zuge der verstärkten Kooperation und gemeinsamen Erforschung des UFO-Phänomens, die durch die in Deutschland aktiven Gruppen DEGUFO, Exopolitik, GEP und MUFON-CES angestrebt wird und über die erstmals im Rahmen der am 12. und 13. April diesen Jahres in Erfurt stattgefundenen DEGUFO-Tagung öffentlich berichtet wurde, ist ein erstes gruppenübergreifendes Forschungsprojekt initiiert worden, das
hauptsächlich von der DEGUFO und der GEP bearbeitet werden wird.

Schreib einen Kommentar

GEP: UFO-Phänomen im deutschsprachigen Raum präsenter denn je

Das UFO-Phänomen ist im deutschsprachigen Raum präsenter denn je. So ist das Jahr 2007 in der über 35jährigen Geschichte der GEP das sichtungsstärkste Jahr überhaupt. Mehr als 130 UFO-Sichtungen wurden uns bereits gemeldet. Dies zeigt deutlich, dass unidentifizierte fliegende Objekte nach wie vor einen festen Platz im öffentlichen Bewusstsein einnehmen und ebenso ein fortdauernder Untersuchungsbedarf für viele Menschen besteht. Eine erfolgreiche Untersuchung kann aber nur Hand in Hand mit einer umfassenden Erforschung des Phänomens gelingen.

Schreib einen Kommentar

Winterpause

Aus privaten Gründen lasse ich bis auf Weiteres die UFO-Forschung und Arbeiten an allen Webseiten (die eigenen, die der GEP u.a.) ruhen. Wie lange, diese…

Schreib einen Kommentar