Über diesen Blog

Es gibt im Internet genügend Webseiten und Blogs, die sich dem UFO-Thema widmen. Es ist nicht schwierig – technisch gesehen – solche Internetinformationen auf die virtuellen Beine zu stellen. Viele Vereine und Forscher, aber auch interessierte Privatpersonen machen davon Gebrauch, was eine recht unterschiedliche Qualität der Seiten zur Folge hat.

Und was soll jetzt dieser weitere Blog? Blogging UFOs. Warum überhaupt ein Blog? Und warum zu diesem als unseriös und mystisch gebrandmarkten UFO-Thema? – Gegenfrage: Warum nicht? Im Internet kann man den größten Unsinn schreiben. Auch und gerade über UFOs. Da kann ich doch mitmachen, oder? Und wenn’s als Teil der Gegenkultur ist.

Bereits seit frühester Jugend interessiere ich mich für die Phantome des Himmels. Für die Erzählungen der zahlreichen Menschen, die UFOs gesehen haben wollen. Aber genauso für die möglichen Erklärungen für die beschriebenen Phänomene. Fest steht: UFOs sind ein reales Phänomen. Für mich keine Frage des Glaubens oder einer Religion, sondern ein mit wissenschaftlichen Methoden zu untersuchender Forschungsgegenstand. Zu diesem Phänomen gehören die Erzählungen über Sichtungen vermeintlicher UFOs, der Umgang der Medien mit diesem Thema und natürlich auch die darum entstandene Szene. All das kann und sollte man einer kritischen Betrachtung unterziehen. Und natürlich darf auch ein gewisses Augenzwinkern und eine Portion Humor bei aller Ernsthaftigkeit nicht fehlen.

Ein Blog eignet sich prima, Kommentare zu einem bestimmten Thema abzugeben und die eigene Sicht zu schildern. Also blicke ich auf die UFO-Welt. Auch auf die Szene, die sich gebildet hat und Teil des Phänomens ist.

Dies ist kein Blog, der ausschließlich die Erforschung des Phänomens abbilden möchte, dafür gibt es z.B. die GEP e.V., die ihre Forschungsergebnisse im Journal für UFO-Forschung abdruckt. Hier auf diesem Blog soll es eher um persönliche Ansichten gehen, und zwar meine. Das mag den ein oder anderen interessieren oder auch nicht. Zu beachten ist aber demnach: Das sind weder offizielle Statements der GEP, deren Mitglied ich bin [1], noch irgendeiner anderen Vereinigung, der ich mal angehörte, und die hier – gerade in den älteren Beiträgen – noch Erwähnung finden.

Wie dem auch sei, dies wird die einzige Art der Rechtfertigung, weshalb ich einen UFO-Blog betreibe, bleiben. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und mir viele interessierte Leser.

  1. Von 2000 bis 2010 war ich zudem Vorstandsbeisitzer der GEP. Natürlich sind auch Beiträge aus dieser Zeit stets als persönliche Meinung des Autors zu betrachten. []

One Response to Über diesen Blog

  1. Pingback: WWplag : ufo(un)logisch

Schreibe einen Kommentar