Zum Inhalt springen

Nach 10 Jahren: GEP-Beisitzer stellt sich nicht zur Wiederwahl

Zeit, den Hut zu nehmen (C) marika / pixelio.de

Wenn morgen, am 6.11., die Mitgliederversammlung der GEP statt findet, wird mit dem Punkt „Wahl des Vorstandes“ für mich nach 10 Jahren die Tätigkeit als Beisitzer des Vorstandes beendet sein. Im Editorial Nr. 190 des Journals für UFO-Forschung hatte ich dies schon am Rande angekündigt. Nachdem ich in den letzten Jahren immer weniger Zeit gefunden habe, mich dem UFO-Thema ausführlich zu widmen und auch mal längere Auszeiten in Kauf nehmen musste, erschien es mir nur logisch, einen Schlussstrich zu ziehen. Schließlich stellt man ja auch gewisse Anforderungen an sich selbst und dazu gehört auch die Präsenz der Vorstandsmitglieder im Verein und nach außen. Zwar ist dies beim 1. und 2. Vorsitzenden ungleich wichtiger, aber auch als Beisitzer gilt irgendwie: Wenn man kaum noch Zeit hat, innerhalb der Vereinstätigkeiten präsent zu sein, geschweige denn nach außen für die Mitglieder, und auch Projekte gerne mal etwas länger liegen bleiben, dann – so habe ich für mich beschlossen – ist es Zeit Platz zu machen.

Der GEP bleibe ich natürlich verbunden und als Mitglied erhalten, ist sie für mich doch der einzige Verein, der m.M.n.in die Richtige Forschungsrichtung geht. Und für die Webseiten bleibe ich auch erst mal zuständig. Bleibt nur noch meinem Nachfolger (bin gespannt, wer es wird nach der Wahl) viel Spaß und Erfolg zu wünschen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar