Zum Inhalt springen

Der CENAP-Blog ist weg

CENAP-Blog: Geschlossen!

Roland Gehardt hat im August seinen CENAP-Blog aka UFO-Meldestelle-Blog gelöscht. Ich bedauere das irgendwie. Ja, irgendwie gehörte er einfach dazu, auch wenn der Ton des Autors oftmals nicht der sachlichste war. Dennoch, viele der Beiträge waren informativ und boten eine Menge Stoff, den man auf herkömmlichen UFO-Seiten vergebens sucht. Das lag natürlich auch am inhaltlichen Schwerpunkt von CENAP (Stimuli & Szenenkritik), der auch hier verfolgt wurde und sich von den Schwerpunktansätzen anderer Gruppen oder Forscher unterscheidet. In diesem Sinne bleibt uns CENAP sicher auch noch einige Zeit erhalten. Zumindest aber dieser Informationskanal der Gruppe ist nun Geschichte.

Viele offizielle Infos über die Gründe für die Schließung waren im Internet leider nicht zu finden, nur ein Kommentar des CENAP-Chefs Werner Walter auf seinem Newsticker [1]:

Der Internet-UFO-Meldestelle-Blog ist nicht mehr das, was er bisher war!

+ Roland Gehardt, Heilbronn, hat aus verständlichem Frust über die UFOlogie und der UFO-Industrie das Handtuch geworfen und den Blog radikal gelöscht! Die URL jetzt ist durch „feindliche Übernahme“ von jemand ganz anderem in eigener Regie übernommen worden und hat mit CENAP nichts mehr gemein. So ´einfach´ ist dies! Dies bedeutet aber NICHT, dass es den kritischen ´UFO-TÜV´ CENAP nicht mehr gibt!

Das gibt leider nicht viel her. Der Ex-Blogbetreiber hat auf meine Nachfrage hin u.a. Beschimpfungen und Drohungen verantwortlich gemacht. Verständlich, dass man dann da irgendwann keinen Bock mehr hat. Nicht zu vergessen, es handelt sich für alle von uns um ein Hobby und wer will sich da blöd anmachen lassen!? Nun könnte man zwar sagen, dass es eben aus dem Wald rausschallt wie reingerufen wurde, aber die korrekte Anwort kann das ja nun auch nicht sein. Ein menschlicher Umgang wäre schön innerhalb der Szene, aber das habe ich mir ja schön öfter gewünscht.

Dass im Internet eine Diskussion über die Löschung losgeht, war zu erwarten [2]. Den meisten tut es, auch das war zu erwarten, nicht leid. Schließlich ist jegleiche Schreibe aus dem Hause CENAP von vielen nicht gern gelesen.

Im Vergleich vieler CENAP-Produkte hatte der CENAP-Blog aber einen bedeutenden Vorteil: Der CENAP-Blog war einfacher zu lesen als z.B. der offizelle CENAP-Newsticker, da Roland Gehardt seine Beiträge viel leserfreundlicher formulierte und formatierte. Zudem ist der CENAP-Newsticker technisch sehr veraltet (wie eigentlich das gesamte CENAP-Webangebot [3]). So bin ich z.B. begeisterter RSS-Feed-Leser, ein Service den so ziemlich alle Blogs und inzwischen auch zahlreiche Webseiten anbieten. Leider der CENAP-Newsticker nicht. Man kann durchaus sagen, dass Seiten, die kein RSS anbieten, bei mir sehr schnell durchs Raster fallen. Genau das wird wahrscheinlich bei mir in Zukunft mit CENAP passieren, der Newsticker die meiste Zeit sowieso und nun gibt es keinen Blog, mehr der das abfängt.

  1. Siehe cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9991 []
  2. Diskussion im Alien.de-Forum „Cenap Blog“: http://www.ufo-und-alienforum.de/thread.php?threadid=27448 []
  3. Es wäre wirklich mal an der Zeit, dass a) die CENAP Webseite überarbeitet wird, da sie schließlich auch ein Aushängeschild für die Medien und Zeugen ist, und b) der Newsticker mit einer ordentlichen Blog-Software weitergeführt wird. Ein Blog schon deshalb, weil ich Werner Walter mit seinem Newsticker aufgrund seiner Schreibweise und des Stils sowieso für den ersten Blogger der UFO-Szene halte. Des Weiteren gäbe es den Vorteil, dass Artikel direkt kommentiert und diskutiert werden können. Wie dem auch sei, es hätte viele Vorteile, wenn der Newsticker als Blog geführt würde. Andererseits glaube ich kaum, dass solche Vorschläge überhaupt Gehör finden. Schade. []

Ein Kommentar

  1. Laurance Laurance

    Na ja…Roland hat sich in seinem Cenap Blog mit seiner Berichterstattung in Form von Häme, Hetze und Beleidigungen ja auch nicht unbedingt mit „Ruhm“ bekleckert.
    Muss man sich da wundern wenn was zurück kommt???!!!

Schreibe einen Kommentar