Zum Inhalt springen

Mannheimer Astronom ruft Ende der UFO-Epoche aus

Der Mannheimer Amateurastronom Werner Walter hat das „Ende der UFO-Epoche“ ausgerufen. Das Interesse der Öffentlichkeit an Fliegenden Untertassen habe in den vergangenen Jahren schlagartig nachgelassen, sagte der Betreiber des „nationalen UFO-Meldetelefons“ am Dienstag. Hätten in den 90er Jahren noch mehrere Dutzend Zeitungen pro Monate Meldungen über UFOs („Unbekannte Flugobjekte“) gebracht, seien ihm seit Jahresbeginn nur noch zehn Meldungen zugegangen. Bei seinem eigenen UFO-Telefon sei die Zahl der Anrufe von 100 im Jahr 1995 auf zehn im vergangenen Jahr zurückgegangen. „Es ist Zeit für den UFO-Schwanengesang“, sagte Walter. Auf dem Buchmarkt seien keine UFO-Werke mehr erhältlich, die UFO-Zeitschriften seien eingegangen. „Das hat es in der 50-jährigen Geschichte der UFOlogie noch nicht gegeben.“ Ein britischer Kollege erklärte den Rückgang der UFO-Meldungen damit, dass die Außerirdischen ihre Aufklärungsflüge zur Erde eingestellt hätten, sagte Walter. „Das ist natürlich nicht wahr, denn die Außerirdischen waren nie da.“

(URL: http://www.alien.de/cenap)

Schreibe einen Kommentar