Zum Inhalt springen

E.T. – Neues UFO-Magazin geht an den Start

Am 31. Oktober 1999 ging ein neues UFO-Magazin namens Das Elektronische UFO-Magazin, kurz E.T. an den Start. Über einen Verteiler ging Ausgabe 1 im zip-Format an alle Abonnenten. Herausgeber ist Dennis Kirstein, der schon im Voraus kräftig die Werbetrommel rührte. E.T. nimmt für sich in Anspruch, die Pro- und Contra-Seite der Ufologie zu Wort kommen zu lassen.

Aus dem Einleitungstext:

Unser Ziel ist es, ein Magazin für ALLE Ufo-Interessierte zu sein und nicht nur für eine der beiden Parteien. Wir werden in dieser und auch in den kommenden Ausgaben sehr viel Wert darauf legen, daß das Thema Ufologie nüchtern und diskret behandelt wird. Trotzdem hat bei uns jeder das Recht, in einem Artikel, seine Meinung zu vertreten.

In der ersten Ausgabe stellt sich E.T. vor und Jens Idelberger berichtet über Der Weltall [sic], Unendliche Weiten. Lars A. Fischinger stellt Fragen und Thesen zum UFO-Phänomen auf. Interessieren wird viele auch das Exklusiv-Interview mit Werner Walter und dessen Artikel Die Ufologie im Informationszeitalter. Dennis Kirstein gibt eine Buchkritik über Bedrohung – Die geheime Invasion der Aliens heraus und Christian Pfeiler schreibt über Kontaktler – Wahrheit oder Fiktion?.

Alles in allem eine interessante Zusammenstellung von Pro- und Contra und ein guter Einstieg. Ob E.T. seinen selbst gesteckten Zielen auch in Zukunft gerecht wird, wird sich zeigen. Man kann jetzt nur hoffen, dass die skeptische Seite das Angebot auch wahrnimmt, seine Meinung zu sagen, wo diese auch erwünscht ist.