Zum Inhalt springen

UFO-Kurzvortrag an Berliner Uni-Klinik

UKBFAuch Ärzte und Professoren interessieren sich für UFOs.

Nachdem ich bereits im Dezember ’98 im Konferenzraum der Universitätsklinik in Berlin Steglitz einen kleinen Überblick zur UFO-Sichtungsermittlung geben durfte, wurde ich noch einmal gebeten, einen Kurzvortrag zur Thematik zu halten.

So stand ich am 23. Juli ’99 erneut vor den Professoren, Ärzten und Studenten. Man stellte mich kurz als UFO-Beauftragten vor und schon begann ich einige Ausführungen zu machen. Schwerpunkt des Viertel-Stunden-Referats sollte der UFO-Zeuge sein. Das Konzept geriet jedoch etwas ins Wanken, als bereits nach den ersten Sätzen die Fragen auf mich hereinprasselten. Also beschränkte ich mich darauf, diese zu beantworten. Man wollte wissen, wie viele Anrufe bei so einer UFO-Hotline rein kämen (ich gab bei dieser Gelegenheit die HVLer und die bundesweite Nummer an), wie man so vorgeht bei den Ermittlungen, wer sowas finanziert und was meine Meinung zu den Außerirdischen sei. Dann waren die paar Minuten auch schon um und ich verließ unter Beifall den Konferenzraum. Ein offensichtlicher (Mini-)Erfolg 🙂